Mit Freunden teilen
Keine Termine
Fahrtenberichte 2012
Pfingstlager 2012 in Beigarten

Freitag:

Die Jungpfadfinder, die etwas älteren in unserem Stamm, haben sich am Freitag den 25.5.12 an der Bärenburg, unserem Haus in der Kriegerheimstraße um 18 Uhr getroffen und planten unseren Fahrradroute nach Beigarten. Nachdem wir unsere Route geplant hatten, bekamen wir die Aufgabe, zwei Fahnen auf unserem Weg sammeln. Die Hinfahrt war ein wenig anstrengend, aber es ging an der Isar entlang. Wir brauchten einen Tag von München nach Beigarten und wir schliefen im Wald in der Nacht von Freitag auf Samstag.

Pfingstlager 2012 Pfingstlager 2012 Pfingstlager 2012

(Klick auf das Bild zum Vergrössern - weitere Bilder hier)

Weiterlesen...
 
2012 Dänemark

Wir trafen uns am Infopoint des Hauptbahnhofs. Von dort fuhren wir mit der S8 zum Flughafen. Als wir im Terminal ankamen, mussten wir erstmal eine zeitlang warten. Es war Abend, als wir in die Maschine einsteigen durften und wir die Nacht durchflogen.

Um ca. 24.00Uhr kamen wir in Dänemark an. Leider hatten wir den Zug verpasst und mussten wieder einmal warten. Letzendlich kam der Zug doch und wir fuhren in ein Dorf und suchten uns einen Schlafplatz im Wald, auf dem wir unsere Kothen aufbauten. Am nächsten Morgen wuschen wir uns und bauten die Kohten wieder ab. Es war ziemlich kalt. Nach dem Frühstück trennten sich alle Gruppen und wanderten in verschiedene Richtungen. Unsere Gruppe wanderte jeden Tag ca. 12 Kilometer. Jeden Abend war dasselbe angesagt: Kohte aufbauen, einräumen, kochen, dann unsere Essenssitten, wie ein Lied singen und einen Tischspruch sagen, essen, abspülen, bis es dunkel wird am Feuer sitzen und singen und danach ins Bett gehen.

Weiterlesen...
 
Sommerthing 2012 in Bauerbach

Am Samstag den 16.6. trafen sich alle Sippen an der Bärenburg. Wir fuhren mit der S-Bahn in verschiedene Richtungen. Die einzelnen Sippen wanderten mit Karte und Kompass zum Lagerplatz. Dabei mussten verschiedene Haijkaufgaben erledigt werden.

Um 16 Uhr sollten wir alle in Bauerbach (zwischen Ammer- und Starnbergersee) sein. Dort angekommen bauten wir unsere Kohten (Zelte) auf und sprangen in den danebenliegenden Weiher. Da wir einem neuen Bund, den Bund Mosaik, beigetreten sind, benähten wir die neuen weiß-beigen Hemden und rollten die neuen Halstücher. Die Halstücher sind für die Wölflinge orange, für die Jungpfadfinder und Pfadfinder kornblumenblau und für die Rover bordeauxrot. An die Hemden kamen das Mosaikzeichen, die Lilie (Jungpfadfinder und älter) oder ein Wolfskopf (Wölflinge), das Stammeswappen und der Name des Stammes. Nachdem alles aufgenäht war, wurden die Hemden verpackt und das Essensbesteck herausgeholt.

Weiterlesen...
 


© Schwarze Löwen München PsG home